...denn Radio hören ist mehr als bloß Radio hören!
 



SWR2 Hörspiel-Studio

@wonderworld oder Die Story von Alice und Bob

@wonderworld oder Die Story von Alice und Bob Hörspiel von wittmann/zeitblom, Komposition und Regie: wittmann/zeitblom, (Produktion: DLF/SWR 2018). Mit u.a.: Jule Böwe.
Donnerstag, 22:03 Uhr auf SWR2
(Bild: SWR/Monika Maier)
Zum Programm

Tagestipp

Schnabelweid

Shop at radio-today.de 20 Jahre Poetry Slam in der Schweiz live! Die Mundartsendung ist am Bühnenliteratur-Festival Woerdz in Luzern. Ein Schwerpunkt 2018 ist dem Dichterwettstreit Poetry Slam und seinem Jubiläum gewidmet. Die Schnabelweid sucht live nach Spuren. Poetry Slam ist schrill. Suzanne Zahnd war 1999 eine der ersten Schweizerinnen, die das Format ausprobierte. Max Kaufmann ist der amtierende Schweizer U20-Meister im Poetry Slam. Das Gespräch mit den beiden bildet den Rahmen der kleinen Zeitreise. Text-Müsterli inklusive. Der zweite Teil der Live-Schnabelweid blickt aufs Programm des diesjährigen Spoken-Word-Festivals Woerdz. Co-Organisator André Schürmann hebt Schwerpunkte hervor und berichtet von Knacknüssen in der Vorbereitung. Luzern bestätigt sich jedenfalls als Spoken-Word-Hauptstadt der Schweiz. TIPP: Mund auf, Wort raus; 10 Jahre Poetry Slam in der Schweiz. Hörbuch, Der gesunde Menschenversand, 2008.
Heute 21:03 Uhr auf SRF 1

Zum Programm Alle Tagestipps Termin

Reservieren

Konzerttipp des Tages

Nachtclub Radio Globo In Concert

Shop at radio-today.de Pam Pam Ida Das Silberfischorchester Konzertmitschnitt vom 29. Juli 2017 beim Heimatsound-Festival in Oberammergau, Passionstheater In Bayern blüht eine neue Heimatsound-Szene. Junge Bands, wie La Brass Banda, Haindling oder Pam Pam Ida. Diese Bands wollen den Begriff Volksmusik wieder positiv besetzen. Sie sind heimatverbunden und gleichzeitig weltoffen. In ihrer bayerischen Mundart erheben sie ihre Stimme gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit. Pam Pam Ida kommen aus dem 736-Seelenort Sandersdorf im Schambachtal. Bei ihnen trifft Bayerische Tradition auf elektronische Sounds und klassische Kammermusik. Erstsendung Sonntag, Wiederholung am Donnerstag auf NDR Blue
Heute 22:05 Uhr auf NDR Blue

Zum Programm Alle Konzerttipps Termin

Reservieren

Hörspieltipp des Tages

WDR 3 Hörspiel

Social Network La-La Means I Love La-La Von Leo Hofmann Musik und Regie: Der Autor Anschließend: WDR 3 Foyer
Heute 19:04 Uhr auf WDR3

Zum Programm Alle Hörspieltipps Termin

Reservieren

Featuretipp des Tages

Radiokolleg - Weißer Fleck in Europa

Shop at radio-today.de Weißrusslands unsicherer Kurs zwischen Ost und West (4). Gestaltung: Brigitte Voykowitsch Republik Belarus nennt sich das Land zwischen Polen und Russland, wobei der Ursprung des Namens bis heute nicht eindeutig geklärt ist. Im Deutschen spricht man von Weißrussland, auch hier bevorzugen Expert/innen aber immer häufiger den Begriff Belarus, um eine klare Abgrenzung zum östlichen Nachbarn zu ziehen. Zugleich dient das "Weiß" weiterhin für zahlreiche Metaphern. Denn Weißrussland gilt als der weiße Fleck auf der Landkarte Europas, bis heute ist es für die meisten Europäer eine "Terra Incognita" geblieben. Es handelt sich um eine Region, in der sich erst sehr spät ein Nationalbewusstsein im modernen Sinn entwickelte und die - von einem kurzen, bald gescheiterten Versuch Anfang des 20. Jahrhunderts abgesehen - erst mit dem Zerfall der Sowjetunion ihre staatliche Unabhängigkeit erlangte. Historiker/innen sprechen von einer Geschichte tragischer Risse und Brüche. Lange gehörte die Region zum großen polnisch-litauischen Reich, dann zum russischen Reich, später zur UdSSR. Als Hitler-Deutschland zunächst Polen und dann die Sowjetunion überfiel, kam es zur schlimmsten Tragödie. Im Holocaust wurde eine Jahrhunderte alte, überaus reiche jüdische Kultur vernichtet. Die Aufarbeitung ist erst in den vergangenen Jahren mühsam in Gang gekommen. In zahlreichen weißrussischen Städten, wo einst mehr als 50 Prozent der Bewohner/innen Juden waren, muss man heute gezielt suchen, um noch Spuren dieser brutal ausgelöschten Welt zu entdecken. Die Last der Geschichte nennen Expert/innen als einen möglichen Grund dafür, dass die Mehrheit der Weißrussen bis heute scheinbar widerspruchslos den autokratischen Präsidenten Aljaksandr Lukaschenka akzeptiert, den "letzten Diktator Europas", wie er im Westen genannt wird. Aber auch die Sorge vor den Folgen einer Revolution wie in der Ukraine spielt eine Rolle. Weißrussland unterhält zwar enge Beziehungen zu Moskau, seit der Eskalation des Konflikts zwischen der Ukraine und Russland versucht Lukaschenka allerdings einen unabhängigeren Kurs zu steuern und sich als Vermittler zwischen Moskau und Kiew zu etablieren. Von einer Multivektor-Politik ist offiziell die Rede, man will mit allen Nachbarn, und mit Moskau ebenso wie mit Brüssel, einen möglichst ausgeglichenen Kurs fahren. Junge, gebildete Weißrussen blicken freilich oft nach Westeuropa und suchen dort ihr Glück. Dabei hat ihr Land durchaus Potenzial, wie die rasante Entwicklung des IT-Sektors in den vergangenen Jahren belegt. Hier, meinen erfolgreiche Vertreter der IT-Branche, könne man im positiven Sinne aus dem sowjetischen Erbe schöpfen - nämlich aus den hohen technischen und naturwissenschaftlichen Bildungsstandards, die Weißrussland bewahrt und weiterentwickelt habe.
Heute 09:05 Uhr auf Ö1

Zum Programm Alle Features Termin

Reservieren

Programmübersicht

Jetzt im Radio Heute 20:00
bigFM: TROOPERSHOW BB RADIO: Der BB RADIO Abend WDR5: WDR 5 Stadtgespräch Ostseewelle: "Spätschicht" Antenne Bayern: Die jungen Wilden Deutschlandfunk: Aus Kultur- und Sozialwissenschaften Radio Paloma: Ab in den Feierabend BR-Klassik: Thema Musik Live WDR4: WDR 4 Ab in den Feierabend TechnoBase.FM: Hard Iron Antenne Düsseldorf: Bürgerfunk Radio Swiss Classic: Bedrich Smetana Die Moldau aus "Mein Vaterland" Bayern 1: BAYERN 1 am Abend Bayern 2: kulturLeben Eins Live: 1LIVE Plan B

Neuester Podcast

COSMO Al-Saut Al-Arabi Ganze Sendung (18.10.2018)

Diskussionsforum, Brücke zur Heimat, Veranstaltungskalender, Musikpodium: All das ist die arabische Sendung Al-Saut Al-Arabi. Jeden Sonntag von 23.00 bis 24.00 Uhr gibt es Berichte aus der arabischen Welt, aus Deutschland und Berlin, Veranstaltungstipps, Gespräche mit Künstlern, Buchbesprechungen und - nicht zu vergessen - die neuesten Hits aus der arabischen Musikszene.
COSMO

Hören

Neuester Hörspiel-Download

Unterleuten (2/6)

Bild: Luchterhand Die Gemeinde ist pleite. Wenn Unterleuten überleben will, muss es auf Windkraft setzen, sagen die einen. Die anderen wettern gegen die Zerstörung wichtiger Naturreservate. Von Juli Zeh, RBB/NDR 2018. ndr.de/radiokunst
(Bild: Luchterhand)
NDR

Hören

Letzte Hörerwertung

Gefällt mir Campus & Karriere

Donnerstag 14:35 Uhr auf Deutschlandfunk
Zum Programm

Letzte Hörspielwertung

Gefällt mir Die schrecklichsten Stimmen

SWR 2
Hören